Wie hältst Du es mit Deiner Traurigkeit?
9. Dezember 2020
Friede, Freude, Eierkuchen – oder was?
6. Januar 2021

WORAUF HAST DU DEIN HAUS GEBAUT – WELCHE ROLLE SPIELEN DEINE WERTE UND DEIN GLAUBE IN DEINEM LEBEN?

Mit der letzten der 5 Säulen aus dem Haus deiner Identität dreht es sich um Deinen Kern.

Nicht selten arbeite ich mit Menschen im Coaching zu Situationen, in denen diese sich konfrontiert sehen mit einer Kultur oder einer Verhaltensweise vom Vorgesetzten, die absolut diametral zu den eigenen Werten steht. Na klar, aus der Entfernung ist es einfach und liegt auf der Hand, dass „man“ das ja nicht mittragen muss. Doch in der Situation selber bist Du gefangen und siehst häufig den Wald vor lauter Bäumen nicht. Du weißt eigentlich, wofür Du stehen möchtest, was Dir wichtig ist und wofür Du auch vor anderen einstehen möchtest. Doch wenn es dann hart auf hart kommt, ist die Zunge irgendwie am Gaumen festgeklebt oder Du schaust peinlich berührt weg.

Mehrere Male haben mir Menschen erzählt, dass sie es unerträglich finden, wie ihr Chef vor der ganzen Mannschaft einen ihrer Kollegen fertig macht. Leider beschreiben sie außerdem, dass keine Person in diesem Meeting aufsteht und den Vorgesetzten auf einen respektvollen Umgang mit Kollegen hinweist. Wenn Du Situationen wie diese kennst, dann sei unbesorgt, denn die Gute Nachricht ist: Du bist damit nicht allein. Das Phänomen dahinter nennt sich SCHWEIGESPIRALE. Du und ich haben sozusagen in unserer Grundausstattung ein Gespür dafür, was um uns herum – in unseren Cliquen, Teams, sozialen Medien, Facebookgruppen gesagt, gewollt, verschwiegen, für gut befunden oder verworfen wird. Je mehr wir uns damit beschäftigen und irgendwie dazu gehören möchten, desto mehr werden wir mit dem, was ggfs. gegen die vermeintliche Mehrheitsmeinung steht, leiser werden. Wir werden seltener unsere wirkliche Meinung formulieren und irgendwann – so sagt es die Schweigespirale – gar nichts mehr dazu sagen. Doch da wo Du nichts mehr zu dem sagst, was Du eigentlich denkst, wird das, wofür Du stehen möchtest ungehört bleiben. Da wo Du nicht gehört wirst, bist Du irrelevant.

Im Haus Deine Identität ist die Frage nach Deinen Werten unbedingt daran gekoppelt, ob Du sie leben kannst, da wo Du gerade bist. Passen Dein Umfeld und Deine Kernüberzeugungen zusammen? Was hält Dich davon ab, Deine eigenen Überzeugungen laut zu benennen und sie Deinem Gegenüber, Kollegen, Vorgesetzten, Partner oder Freundeskreis zuzumuten? Deine Werte sind ja nicht schlecht, oder? Respekt, Wertschätzung, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit u.v.a.m. sind Werte, die sich in dem alten Wort „Integrität“ wieder finden. Das spannende an Integrität ist – egal wo Du es googelst – Integrität ist nicht teilbar. Es gibt hier keine Grauschattierungen, sondern nur schwarz oder weiß. Entweder Du bist integer und stehst Du Deinen Überzeugungen und Werten oder ……Du bist korrupt. Ja, Korruption ist das Gegenteil von Integrität. Wie integer bist Du? Oder bist Du schon korrupt? Und wie sehr hast Du Dich durch Karriere, Partner, Vorgesetzen o.a. korrumpieren lassen?

Um die eigene Integrität zu schützen und damit Deine Identität zu stärken, nutze ich den Vergleich mit Eiern der Güteklasse A. Was das auf sich hat und wie Du das für Dich nutzen kannst, findest du in einem meiner Impulsvorträge: Integrität ist nichts für Weicheier.
https://www.bkr-teamkompetenz.de/speaker/

Wenn Du jetzt sofort praktisch werden möchtest, habe ich eine wunderbare Übung für Dich: die DART-Methode: Schau rein und probiere es aus! Tut nicht weh aber bringt Dich wieder zurück zu Dir:
https://youtu.be/VemJOv3qbb8