Charismatische Führung braucht Persönlichkeit.
2. Oktober 2020
Unabhängigkeitserklärung – wie geht das?
11. November 2020

„Finanzielle Sicherheit“…

Ich kann es nicht mehr hören, all diese Aussagen darüber, dass dein Wohlstand und dein Reichtum lediglich eine Frage des Mindsets sind.

„Sag JA zum Wohlstand und das Geld wird dich finden.“
„In 4 Schritten zu 6-stelligen Monatsabschlüssen…“

Wenn du davon mehr lesen möchtest, dann musst du hier leider abbrechen ☺️

  • Wie steht es um deine finanzielle Situation?

  • Worauf kannst du dich verlassen?

  • Wie wichtig sind dir Statussymbole?

Und was passiert, wenn du dir diese nicht (mehr) leisten kannst?
Was macht es mit dir und deiner Persönlichkeit?

Natürlich wollen wir alle mit dem, was wir verdienen oder erarbeiten zufrieden sein und selbstverständlich auch unsere Existenz und Zukunft sichern. 

Je einfacher, desto besser – vielleicht.
Schließlich wollen die meisten von uns in einem angenehmen Wohlstand leben, in dem wir uns das Eine oder Andere leisten können, ohne den Pfennig gleich zweimal umdrehen zu müssen. Wir messen daran Erfolg und versprechen uns gleichzeitig dadurch Sicherheit, Zufriedenheit und sogar Glück. 

Aber wann ist es genug? 
Ich denke, das ist für jeden so einzigartig wie die Menschen selbst.

Dabei ist durch die Glücksforschung schon lange bekannt, dass Geld nicht unbedingt glücklich macht.

Zu diesem Thema kann ich euch gleich zwei sehr spannende Bücher empfehlen:

  • Die Formel für Glück von Mo Gawdat

  • HectorsReise von Francois Lelord

Damit ist nicht immer nur dein Kontostand gemeint, sondern deine finanzielle Sicherheit und die Bedeutung, welche du ebendieser beimisst. Wie wichtig sind für dich Kleidung, Mobilität, gesellschaftliche Events etc. wirklich?

Nehmen wir noch einmal die Fragestellungen vom Anfang auf:

  • Wie steht es um Deine materielle Situation?
  • Worauf kannst Du Dich verlassen?
  • Kämpfst Du mit Existenzängsten oder kannst Du Dich mit Wenigem zufrieden geben?
  • Wie wichtig sind Dir Statussymbole?

Und was passiert, wenn Du Dir diese nicht (mehr) leisten kannst? Was macht das mit Dir und Deiner Persönlichkeit? 

Doch sind wir doch mal ehrlich, ohne Geld geht es ja irgendwie auch nicht. Die Frage nach deinem finanziellen Standing scheint gleichermaßen eine wesentliche Frage nach deiner Identität. 

Spätestens mit dem Jahr 2020 ist klar: 

Nichts ist sicher, nichts ist für ewig!
Deshalb ist die Frage umso interessanter: Was wäre wenn…?

Deine Persönlichkeit wird von Deiner Identität geprägt.
Die Säule der materiellen Sicherheit und Finanzen ist dabei nur eine von 5 Säulen, die dich stabilisiert, dich stärkt und dich ausbalanciert.

Wie wichtig ist dir deine materielle Situation auf einer Skala von 1-10 (10 sehr wichtig, 1 nicht wichtig?) 

  1. Willst du das? 
  2. Was kannst du tun, um deinen Skalenwert in die Richtung zu verändern, in der es dir gut geht?

Denn eines ist auf jeden Fall sicher: Die Bedeutung, die du selbst diesem Aspekt deiner Identität beimisst, ist ganz allein deine Entscheidung.

Es geht hierbei um dich und deine Identität – deine Persönlichkeit.

Du bist einzigartig! – 
übrigens ein Wert, der unbezahlbar ist! 

Wie gehst Du mir der Frage nach finanzieller bzw. materieller Sicherheit um?